Der heilige Ganges und das Geschäft mit dem Tod

3

Anders als vorher geplant, haben wir uns als vorletzten Stop in unserer Rundreise Varanasi ausgesucht. Da Zugfahren in Indien sehr lange dauern, teils zu unmöglichen Zeiten ankommen und momentan oft ausgebucht sind, haben wir kurzerhand online einen Flug gebucht. Varanasi ist die heiligste indische Stadt. Aufgrund ihrer Geschichte und dem direkten Zugang zum heiligen Fluss [...]

Weiterlesen

Jaipur und Agra – typisch indisch

0
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Von Jaisalmer sind wir 11 Stunden mit dem Bus nach Jaipur gefahren. Der Zug den wir eigentlich nehmen wollten war nämlich komplett ausverkauft und wir wären Platz 11 auf der Warteliste geworden. Der Bus selbst war unterteilt in Sitze unten und Liegen oben, jedoch auf Höhe eines normalen Reisebusses. Wir hatten Glück und konnten noch [...]

Weiterlesen

Ein wenig Wüste

2
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Nach 17 Stunden Zugfahrt (Schlafwagen) sind wir wohlbehalten in Jaisalmer, im Herzen der Wüste Thar, angekommen. Hier hat es erst 3 Jahre garnicht und nun vor ein paar Wochen gleich mehrere Tage geregnet, so das es außerhalb der Stadt unerhofft grün für eine Wüste ist. Die Stadt selbst besteht hauptsächlich aus einheimischen Häusern (Stein aus [...]

Weiterlesen

Willkommen in Indien – Neu Delhi

0
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Aller Anfang ist schön Der Flughafen ist ein Traum. Weitläufig, modern, blitzsauber und teilweise sogar mit Teppich ausgelegt. Auf der Toilette wartet das Personal regelrecht darauf nach dir wieder alles sauber zu wischen. Auch die neue Metro vom Flughafen in die Stadt ist klasse. Schick, modern, schnell und günstig. Erlebt man Delhi von dieser Seite, [...]

Weiterlesen

Tiefenentspannung

5
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Die letzten zweieinhalb Tage haben wir in Pokhara zur Entspannung und weiteren Planung genutzt. Um endlich mal etwas vom Annapurnamassiv zu sehen, sind wir jeden Morgen um 5.30 Uhr kurz aufgestanden, sind auf’s Dach gestiegen und haben sehnsüchtig in Richtung der Berge geschaut. Pokhara ist umgeben von Bergen und hat einen ausgeprägten touristischenTeil direkt an [...]

Weiterlesen

The WALK

2
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Tag 1 Von Pokhara haben wir uns mit dem Taxi 1,5 Stunden nach Nayapul dem Eingang des Nationalparks, bringen lassen. Wie alle Touristen mussten wir hier unsere Touistenpässe (Tim, ACAP) vorzeigen und wurden als Trekker erfasst. Da wir einen Teil unseres Gepäcks im Guesthouse gelassen haben, ging es dann endlich, mit aber immer noch gut [...]

Weiterlesen

Über den Wolken

2
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Um nach Pokhara, dem Startort für Trekkings der Annapurna-Bergkette zu gelangen gibt es zwei Möglichkeiten. Man nimmt den Bus und braucht für die 200 km 8 Stunden oder fliegt 40 Minuten. Bei dem Zeitunterschied viel uns die Entscheidung nicht schwer und so ließen wir gestern Nachmittag den Flug für heute Vormittag kaufen. Der Chef des [...]

Weiterlesen

Tempel und Stadtlärm

0
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Nach dem Frühstück, bestehend aus Haferbrei mit Bananen und Honigtoast, haben wir uns heute schöne alte Tempelanlagen in Baktapur und Patan angeschaut. In Baktapur ist die Zeit dabei wirklich stehen geblieben. Malereischulen, Holzhandwerke und Töpferreien zeigten ihr filigranen Künste und luden zum bestaunen und einkaufen ein. Die Fahrten in der Stadt, auch wenn mit eigenem [...]

Weiterlesen

Namaste – angekommen in Kathmandu

4
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

In kathmandu haben wir es 21.00 Uhr und wir sitzen glücklich aber fertig in einer Bar im Herzen des Touristenviertels Tamel. In unseren Hostel in der Nähe haben wir schon erste tolle Bekanntschaften mit anderen Backpackern und dem Haushund gemacht. Das viertel Tamel besteht aus lauter kleinen wusseligen geschäftstüchtigen Gassen durch die sich ständig hupend [...]

Weiterlesen

Abflug >

1
http://www.tomhartung.de/fernweh/wp-content/uploads/2011/09/artikelbild.jpg

Es ist mal wieder soweit, die letzten Stunden in Deutschland sind angebrochen und ich überlege mal wieder verzweifelt ob ich wirklich an alles gedacht habe.  Zumindest die Reiseapotheke ist so groß wie nie, während dessen die Kleidung aufs Notwendigste reduziert wurde. Diesmal gabt’s nur ein paar Schuhe (gleich angezogen) und ein paar Sandalen, eine Wetterjacke, [...]

Weiterlesen